Schwachstellenanalyse - Teil der Sicherheitsberatung

Mit Hilfe einer Schwachstellenanalyse werden die nicht abgedeckten Risiken in der Unternehmenssicherheit identifiziert, um sie nachfolgend bei der Entwicklung des Sicherheitskonzeptes zu berücksichtigen.

In einer Schwachstellenanalyse erfasse und bewerte ich die Sicherheitsinfrastruktur und die organisatorischen wie personellen Regelungen des Unternehmens, um zusammen mit den in der Risikoanalyse erkannten Bedrohungsszenarien des Unternehmens festzustellen, welche Defizite und Lücken in der Sicherheitsinfrastruktur des Unternehmens bestehen. Darüber hinaus werden weitere - sofern vorhanden - bestehende Sicherheitsrisiken aufgedeckt. Bewertet werden in der Schwachstellenanalyse unter anderem:

  • Schutz des Betriebsgeländes / Perimeterschutz
  • Zaun- und Toranlagen
  • Gebäudeschutz
  • Sicherheit in der Logistik-Kette
  • Zutrittskontrollsystem
  • Videoüberwachungssysteme
  • Einbruch-Melde-Anlage (EMA)
  • Werkschutz / Wachdienst
  • Organisation / Verantwortlichkeiten
  • Sensibilisierung des Personal
  • Regelungen und Handlungsanweisungen
  • ...

Für Fragen zur Schwachstellenanalyse oder Erstellung eines Sicherheitskonzepts stehe ich Ihnen gerne als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.